Silke Möhrpahl

Seit Anfang 2019 bin ich Mitglied in der SOLAWI Schinkeler Höfe (http://www.schinkeler-hoefe.de) Vier Betriebe aus der Region Schinkel und private Haushalte im Umland von Kiel bis Eckernförde haben sich 2015 zu einem Verbund Solidarischer Landwirtschaft zusammengeschlossen. Sie wollen die Betriebe, die Böden und die Landschaft für die Zukunft erhalten und eine große Vielfalt regionaler Lebensmittel unter hohen ökologischen Standards erzeugen. Kosten und Risiko der landwirtschaftlichen Produktion und die Ernte werden unter den Mitgliedern geteilt.Damit beziehe ich einen überwiegenden Teil meiner Lebensmittel (Gemüse, Milch- und Fleischprodukte, Brot) aus ökologischer Erzeugung nahezu unverpackt aus einem Umkreis von 5 km um meinen Wohnort, einen weiteren Teil baue ich im Garten selbst an.

Ich verzichte auf gänzlich auf Produkte, die Palmöl enthalten und achte beim Einkaufen darauf, regionale Produkte möglichst aus ökologischer Erzeugung zu kaufen. Seit einigen Monaten achte ich auch auf die Bestandteile von Waschmitteln etc. Ich war anfangs erschüttert, wie viele bedenkliche Stoffe einschließlich Mikroplastik in Shampoo, Seife, Spülmittel etc. enthalten sind. Diese vermeide ich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.